www.karin-kortmann.de Home | Sitemap | Newsletter | Impressum
Entwicklung > Aktion Netze knüpfen

Gemeinsam gegen Malaria

Spendenaktion "Netze knüpfen" - Moskitonetze schützen

Von links: Sibylle Pfeiffer (SPD), Karin Roth (SPD), Dr. Rudolf Seiters (DRK-Präsident), Karin Kortmann (Parlamentarische Staatssekretärin BMZ), Renate Bähr (DSW), Dr. Harald Terpe (Bündnis 90/Die Grünen), Foto: Tom Maelsa

Aktion "Netze knüpfen": Ein Moskitonetz kann Menschenleben retten

Anlässlich des Welt-Malaria-Tages am 25.4. ruft Karin Kortmann, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesentwicklungsministerium, für die Aktion "Netze knüpfen" alle Parlamentarier und Parlamentarierinnen des deutschen Bundestages dazu auf, in ihrem Wahlkreis jeweils 50 Personen zu mobilisieren, die ein Moskitonetz spenden. Damit könnten 30.000 Netze bereitgestellt werden. Denn für nur 10 Euro kann ein imprägniertes Moskitonetz ein Menschenleben retten.

Jährlich fallen mehr als 1 Million Menschen der Malaria zum Opfer. Malaria ist unter afrikanischen Kindern für jeden fünften Todesfall verantwortlich. Unzählige Menschen leiden ihr Leben lang schwer unter den Folgen einer Malariaerkrankung. Malaria ist eines der größten globalen Hindernisse für menschliche Entwicklung und eine über Jahrzehnte vernachlässigte Krankheit.

Dabei zeigen die Erfahrungen mit imprägnierten Moskitonetzen, dass Malaria eine vermeidbare Krankheit ist. Die Netze helfen, die Anzahl der Neuerkrankungen zu halbieren. Die Aktion "Netze knüpfen" des Deutschen Roten Kreuzes und der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung läuft vom 24. April bis zum 27. September 2009.

Machen Sie mit! - Spenden Sie 10,- EUR

10 Euro helfen

Mit 10 Euro kann ein mit Insektiziden behandeltes Netz gekauft, verteilt und seine richtige Nutzung gezeigt werden: Zuerst werden die Netze auf dem Weltmarkt eingekauft.

Alle anderen Kosten entstehen lokal: Weitertransport in die ländlichen Gebiete, Ausbildung von Freiwilligen des einheimischen Roten Kreuzes, Material für Schulungen und Aufklärung, Werkzeuge und Management.


Moskitonetze für Afrika

Die „gespendeten“ Netze werden schwerpunktmäßig in Kenia verteilt. Dort hat das DRK freiwillige Gesundheitshelfer vom einheimischen Roten Kreuz zur medizinischen Pflege und Beratung von kranken, bedürftigen Menschen ausgebildet. Sie kümmern sich vorwiegend um HIV/Aids-Kranke. Dieses Projekt wird mit den Spenden um Malaria-Vorsorge ausgebaut.

Machen Sie mit!

Bis Ende 2010 werden in Afrika 350 Millionen Moskitonetze benötigt. Die G8-Staaten haben 100 Millionen Netze zugesagt. Die Aktion „Netze knüpfen“ ist ein Beitrag dazu.

Machen Sie mit und spenden Sie 10 Euro für ein Moskitonetz!

DRK-Spendenkonto:
Konto: 41 41 41

Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
Stichwort: Malaria / Kortmann

Downloads & Links

Karin Kortmann zum Start von "Netze knüpfen" [PDF-Dokument download]

Presseinformation zur Aktion "Netze knüpfen" [PDF-Dokument download]

Deutsches Rotes Kreuz - Netze knüpfen - Homepage

Europäische Allianz gegen Malaria

Deutsche Stiftung Weltbevölkerung