www.karin-kortmann.de Home | Sitemap | Newsletter | Impressum
Entwicklung > HIV / AIDS

HIV / AIDS

Mittel im Kampf gegen die Pandemie

Es ist eine weltweite Katastrophe: Über 40 Millionen Menschen sind HIV-infiziert, ca. drei Millionen sterben jährlich an den Folgen der Erkrankung. Besonders dramatisch ist die Situation in den Ländern des südlichen Afrikas, wo es häufig an Bewusstsein, Aufklärung und Hilfe fehlt. Dort hat AIDS in vielen Dörfern die gesamte Elterngeneration ausgelöscht. Die Kinder sind zu Waisen geworden, Lehrer fehlen, ganze Lebensstrukturen brechen zusammen.

Als eine Konsequenz wurde 2002 der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Malaria und Tuberkulose (GFTAM) gegründet, der Aktionen im Kampf gegen AIDS finanziert. Seit seiner Einrichtung 2002 konnte der Globale Fonds insgesamt 8,6 Milliarden US-Dollar zur Finanzierung von 450 Gesundheitsprogrammen in 136 Ländern bereitstellen. Ende September 2007 fand in Berlin die Konferenz zur Wiederauffüllung statt. Dabei wurden Zusagen in Höhe von 9,7 Milliarden US-Dollar für den Globalen Fonds für einen Zeitraum von drei Jahren gemacht. Dies ist die größte Finanzierungsinitiative im Gesundheitsbereich überhaupt. Deutschland hat seine jährlichen Beiträge verdoppelt und damit selbst entscheidende Schritte getan, die Zusagen von Heiligendamm einzulösen.

Für eine erfolgreiche Bekämpfung von AIDS wird es vor allem entscheidend sein, ob gerade in den Entwicklungsländern Millionen kranke Menschen mit bezahlbaren antiretroviralen Medikamenten versorgt werden können. Nur mit diesen Medikamenten können die an AIDS Erkrankten über viele Jahre weiterleben, sich ihr Einkommen verdienen und für ihre Angehörigen sorgen.

Downloads

HIV / AIDS

Gesundheit fördern - HIV/AIDS bekämpfen

BMZ-Materialien, März 2007

Icon Download (PDF)

Linie

HIV / AIDS

Global Health

FES, Februar 2007

Icon Download (PDF)

Linie

HIV / AIDS

Die AIDS-Epidemie: Statusbericht

UNAIDS / WHO, Dezember 2006

Icon Download (PDF)

Linie